Bolivienhilfe

Bolivienhilfe 2015

Hortest du noch – oder hilfst du schon?

Jugendliche leisten mit viel Engagement konkrete Hilfe
Auch in diesem Jahr waren mehr als 10 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Pfarrgemeinde St. Johann zugunsten der Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend im Bistum Trier unterwegs und sammelten insgesamt rund 100 Säcke mit gebrauchter Kleidung.

Angesichts des teilweise dubiosen kommerziellen Sammlungen in anderen Orten ist dies insgesamt ein hervorragendes Ergebnis, das die Bedeutung der Aktion wieder einmal unterstreicht.
Seit 1966 existiert die BOLIVIEN-Kleidersammlung als Teil der Partnerschaft der Katholischen Jugend im Bistum Trier mit Bolivien.
In den 40 Jahren sammelten Jahr für Jahr rund 10.000 Kinder und Jugendliche etwa 2.000 Tonnen gebrauchte Kleidungsstücke. Durch die Erlöse der Kleidersammlung werden in Bolivien über 40 Ausbildungszentren für etwa 2.000 Jugendliche auf dem Land finanziell unterstützt.

So wird vielen Kindern und Jugendlichen in Bolivien eine Schulbildung ermöglicht. Danach können sie eine Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf (z.B. als Tischler/-in oder als Schneider/-in) anschließen, was ihnen ohne diese Unterstützung finanziell nicht möglich wäre.

Im Unterschied zu den meisten anderen Sammelorganisationen ist die Bolivien-Kleidersammlung seit 1996 Lizenznehmer von FairWertung. Lange Zeit wusste jedoch kaum ein Sammler, was mit der Kleidung nach der Sammlung geschah. FairWertung ist ein Zusammenschluss von etwa 120 gemeinnützigen Organisationen, der soziale, entwicklungspolitische und ökologische Kriterien für eine faire Sammlung und Vermarktung von Altkleidern und Schuhen entwickelt hat und deren Einhaltung kontrolliert. Damit sorgt FairWertung sorgt damit für mehr Transparenz und Verantwortlichkeit beim Sammeln und Verwerten von gebrauchter Kleidung.

Auch hier wieder ein konkretes Beispiel für: Engagement von Menschen für Menschen.

Im Auftrag der Ortsgemeinde 56727 St. Johann