Kirmeskommers 2011 und 1oo Jahr MGV

MGV Edelweiß St. Johann blickt auf sein 100-jähriges Bestehen zurück - Rekordversuch scheitert knapp.

Von Elvira Bell
Fotos: Wilfried Eckert

Wie schon seit vielen Jahren richtete der Männergesangverein Edelweiß St. Johann, auch jetzt wieder nach einem Festgottesdienst und der offiziellen Kirmeseröffnung am Dorfplatz den traditionellen Kirmeskommers in der örtlichen Schützenhalle aus. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung allerdings von den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Chores gekrönt. Schirmherr der Geburtstagsfeier war Landrat Dr. Alexander Saftig.

Nach der musikalischen Begrüßung der Gäste durch den "Jubilar" hieß Leo E. Kröll, der Vorsitzende und Chorleiter des MGV Edelweiß, die Gäste willkommen. In seinem Grußwort ging er auf die Geschichte des Vereins und auf die bevorstehende Verleihung der Zelter-Plakette ein. Ein Chor sei geprägt von einem Zusammengehörigkeitsgefühl ohne Altersgrenzen und ohne Bedeutung von Stand und Herkunft, führte Kröll aus. "Chöre verbinden über Orts- und Landesgrenzen hinweg und sie bieten Bürgern, die in Deutschland ihre neue Heimat finden wollen, die Möglichkeit der Integration", sagte Kröll weiter. Diese Öffnung für andere Kulturen könne nutzbringend für die Vergrößerung der Toleranz auf beiden Seiten sein. Aber auch die Einbindung in das kulturelle Leben einer Gemeinde, die dem Männerchor Achtung bezeuge, stehe als ein klares Zeichen dafür, das musikalische Wirken fortzuführen.

Dass der MGV Edelweiß nicht nur ein Verein aus St. Johann, sondern auch ein Verein für St. Johann sei, der mit den dort lebenden Menschen feiern, lachen und singen kann, betonte Landrat Saftig in seiner Rede. "Das Engagement in all den Jahren für den Heimatort war und ist vorbildlich für andere Vereine", unterstrich der Schirmherr. Neben Saftig gratulierten Pastor Matthias Veit, Alfred Schomisch, der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Vordereifel, sowie Ortsbürgermeister Michael Stephani. Das bunte Jubiläumsprogramm gestalteten der Chor, dem auch Sänger aus dem benachbarten Ettringen angehören, sowie der ortsansässige Johannes-Chor und der Männergesangverein Mendig.

Allerdings haben die aktiven Sänger des jetzt 100-jährigen Chores ihr Ziel, dass 100 männliche Stimmen zu später Stunde am Johannesfeuer das Lied "Heimat" anstimmen, nicht umsetzen können. Zwar nahmen zahlreiche Sänger an der Veranstaltung teil, die Zahl 100 wurde jedoch nicht erreicht. "Das Lied hätte sicher wunderschön geklungen. Aber wir geben nicht auf", sagte Leo Kröll nach der Jubiläumsveranstaltung.

Klick aufs Bild = Artikel lesen

Im Auftrag der Ortsgemeinde 56727 St. Johann